Unsere Schreibtipps: Musik beim Schreiben – Syrinscape und Tabletop Audio

Es gibt viele Schreibtipps für Autoren: Von Motivationshilfen über Modelle zum Entwickeln richtig guter Geschichten bis hin zu Arbeitsplänen, um auch mit vollen Terminkalendern genug Zeit zum Schreiben zu finden.
Warum wir uns in diese lange Liste von Schreibtipps einreihen? Weil ein Punkt oft vergessen wird: Musik. Deshalb stellen wir in diesem Artikel zwei Möglichkeiten für kostenlose und stimmungsvolle Hintergrundmusik auf, die inspiriert ohne abzulenken.

Warum beim Schreiben Musik hören?

Musik ist ein unglaublicher Stimmungsträger. Die richtigen Lieder können uns innerhalb weniger Minuten zum Weinen bringen oder aus dem tiefsten Loch herausholen und aufheitern. Musik kann aufpeitschen und beruhigen, von drohendem Unheil künden oder von der Hoffnung auf bessere Zeiten. Musik kann eine Zeitreise sein, die uns auch nach Jahrzehnten noch in unsere Kindheit zurück katapultiert. Das beste Beispiel dafür ist Filmmusik, die extra für solche großen Emotionen komponiert wird – kaum ein Fantasy-Fan kann sich der süßen Schwermut der Auenlandmusik aus der Herr-der-Ringe-Trilogie entziehen.

Schreibtipps_Höre Musik beim SchreibenWenn Du schreibst, möchtest Du ebenfalls große Emotionen wecken. Du möchtest, dass Dein Leser gebannt vor Deinem Buch sitzt und danach giert, weiterzulesen, obwohl er vielleicht sogar Angst vor dem Grauen hat, das ihn auf der nächsten Seite erwartet. Er soll mit den Charakteren mitfiebern und Freude und Leid nachempfinden können.
Vielen Autoren fällt es leichter, sich beim Schreiben in eine solche Szene hineinzuversetzen, wenn sie die passende Musik dazu hören. Deshalb führen wir als einen von vielen guten Schreibtipps die passende musikalische Untermalung für Autoren auf.

Die passende Musik finden

Schreibtipps_Musik entführt an fremde OrteDrei Dinge sollten nicht passieren, wenn Du Schreibtipps anwenden und Musik beim Schreiben hören willst: Dass der Text von Liedern Dich ablenkt, dass Du ständig nach passender Musik suchen und dafür CDs wechseln musst und dass Fimmusik Dich an Filme, aber nicht ans Schreiben denken lässt.
Ideal ist Musik, die dezent im Hintergrund läuft und Dich inspiriert, ohne Dich dabei abzulenken. Je nach Situation sind Umgebungsgeräusche ideal: Stimmengewirr im Hintergrund, Gläserklirren und ein prasselndes Feuer für ein Gasthaus oder unheimliches Ächzen, knarzende Türen und das Seufzen eines Windhauchs für das Spukhaus auf dem Hügel.

Unsere Schreibtipps: Syrinscape und Tabletop Audio

Zum Glück für Dich und alle Autoren teilen auch Rollenspieler das Problem, dass sie oft passende Hintergrundmusik brauchen. Für sie gibt es zwei Möglichkeiten, kostenlos an sehr gute Musik zu kommen, die wir in unseren Schreibtipps vorstellen wollen: Syrinscape und Tabletp Audio.

Syrinscape
Syrinscape führt unsere kleine Liste der Schreibtipps zur Musik an. Es ist ein Sound-Programm, das vordefinierte Klangumgebungen wiedergibt. Aufgeteilt ist das Angebot von Syrinscape in verschiedene Sound-Pakete, wie z.B. „freundliche Taverne“ oder „Seeschlacht“. Innerhalb eines jeden Sound-Pakets gibt es verschiedene Voreinstellungen, die zu verschiedenen Stimmungen passen. In der Taverne ist dies z.B. ein lauter Tavernenabend mit Gelächter und Musik oder aber die ruhige abgeschiedene Ecke am Kaminfeuer. Geräusche werden zufällig eingeblendet, so dass kein eintöniger Geräuschebrei entsteht. Darüber hinaus hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, einzelne Geräusche ganz auszuschalten oder, über Schieberegler, ihre Häufigkeit zu variieren.

Schreibtipps: Mit Syrinscape individuelle Musik erschaffen

Syrinscape ist ein kostenloses Programm, das einfach auf dem Rechner oder Tablet installiert wird. Es verbraucht dabei nicht sehr viel Leistung, so dass Du problemlos auf demselben Gerät Dein Schreibprogamm nutzen kannst.
In der kostenlosen Variante sind leider nur zwei Soundpakete enthalten. Diese kannst Du aber unbegrenzt testen, um dich mit dem Programm vertraut zu machen. Um Syrinscape im vollen Umfang nutzen zu können, musst Du ein Abo abschließen oder weitere Musikpakete kaufen. Für das Abo ist eine Kreditkarte nötig, das Kaufen einzelner Pakete kannst Du aber auch mit Paypal.

Tabletop Audio
Tabletop Audio ist das Online-Projekt eines professionellen Komponisten, der kostenlos viele verschiedene Musikstücke zur Verfügung stellt. Sie sind jeweils 10 Minuten lang und passend zu den verschiedensten Situationen: Vom viktorianischen London über eine Alien Disko bis hin zur Fantasy-Taverne ist alles dabei.

Schreibtipps: Tabletop Audio bietet Dir vielfältige Hintergrundmusik

Die Stücke sind kostenlos und können im praktischen Online—Player direkt auf der Seite abgespielt werden. Dieser besitzt die „Loop“ Funktion, wodurch ein ausgewähltes Stück in einer Endlosschleife läuft. Um sich schnell zurecht zu finden sind die einzelnen Stücke mit jeweils einem passenden Bild aufgelistet. Fährst Du mit dem Mauszeiger darüber wird ein kurzer Text eingeblendet, der die Musik beschreibt, und Du erhältst die Option das Stück abzuspielen.
Der Bonus: Du kannst die Musikstücke auch downloaden und so auf Deinem Rechner sichern. So kannst Du sie auch dann nutzen, wenn Du nicht online bist.

Nutzt Du Musik, um Dich beim Schreiben zu inspirieren? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Wir freuen uns auf Deine Kommentare!

photo credit: musical notes by Mr Thinktank via photopin licence
photo credit: Musical notes traveling through the air by julia Chpple via photopin licence

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Über Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.