Schlagwort-Archiv: Genres

Der Verlust der kleinen Buchhandlung

In meinem Stadtteil gibt es seit ein paar Jahren keine Buchhandlung mehr.

Im ersten Moment fiel es mir nicht weiter auf, da ich dort nicht sehr oft war und viele Bücher online anlese und kaufe. Ich bin schließlich modern und brauche nur einen Amazon-Account, um an neues Lesefutter zu gelangen.

Aber dann fehlte doch etwas, denn bei jedem Einkauf im Einkaufszentrum musste nun der kurze Abstecher in den Buchladen ausfallen. Dadurch ging mir auf, wie viel Lebensqualität eine erreichbare Buchhandlung bringt.

Der Verlust der kleinen Buchhandlung weiterlesen

Hörbücher: Lass Dir vorlesen

Hörbücher sind keine Neuheit. Und trotz anfänglicher Unkenrufe und Skepsis sind sie auf dem Vormarsch, so dass sie sich teilweise sogar besser verkaufen als die Bücher zum Selberlesen. Und bekannte Sprecher bauen ihre eigenen Fangemeinden auf, wodurch sie auch unbekannten Büchern zu Ruhm verhelfen.

 

Hörbücher sind alt

Im Prinzip gibt es sie seit über 25 Jahren, auch sie damals Hörspiele hießen und auf Kassetten oder, noch früher, auf Schallplatten zu finden waren. Oder wer hat nicht als Kind vertonten Geschichten gelauscht, oder seinen Kindern solche Hörspiele besorgt? Der Wunsch, einfach mal die Augen zu schließen und sich vorlesen zu lassen, besteht schon lange, und das Ergebnis ist großartig. Nicht nur Hörer, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben, da sie es noch nicht gelernt haben oder aber die kleine Schrift in Büchern nicht mehr richtig entziffern können, profitieren davon. Auch lange Autobahnfahrten oder gemütliche Sonntagnachmittage auf dem Sofa können durch ein Hörbuch gewinnen.

Hörbücher: Lass Dir vorlesen weiterlesen

Original-Märchen – So gar nicht jugendfrei

Schneewittchen, Rotkäppchen und Rapunzel kannten wir auch schon vor Disney. Für die meisten von uns sind sie gute Freunde aus der Kindheit, und die bekannteren Märchen der Gebrüder Grimm und Hans Christian Andersen kennt jeder von uns zumindest ungefähr. Was viele aber nicht wissen: Das, was wir kennen, sind verharmloste und kinderfreundliche Varianten von Original-Märchen, die ursprünglich sehr viel grausamer oder zumindest nicht jugendfrei waren.

Original-Märchen – So gar nicht jugendfrei weiterlesen

Noch nicht ausgereift: Die E-Book-Flatrate

Die Idee der E-Book-Flatrate ist noch verhältnismäßig jung, und deshalb holpert es noch ein wenig in der Umsetzung. So musste Amazon gerade das Vergütungssystem der Autoren anpassen, während Scribd einen Großteil der Liebesromane aus dem Angebot entfernt hat. Verschwinden wird das Prinzip der E-Book-Flatrate deshalb aber nicht.

 

Amazon ändert die Leih-Boni für KDP Select

Noch nicht ausgereift: Die E-Book-Flatrate weiterlesen

Romantic Fantasy – Die Liebe geht um

Romantic Fantasy, Romantic Thrill, Historical Romance – was verbirgt sich eigentlich hinter immer wieder scheel beäugten Sparte der „Romance Novels“? Sind das jetzt Hausfrauenromane, nur mit Burgfräulein und Elfen, oder steckt doch ein wenig mehr dahinter? Groß ist das Angebot im Bereich Romantic Fantasy auf alle Fälle, so dass sich ein Blick in dieses Feld durchaus lohnt. Romantic Fantasy – Die Liebe geht um weiterlesen

Elfen, Zwerge, Drachen: Fantasy-Romane boomen

Fantasy-Romane und Filme boomen. Spätestens, seit Harry Potter und die Herr der Ringe-Trilogie in die Kinos kamen, ist das Genre voll etabliert. Die Hobbit-Trilogie und die Serie Game of Thrones setzen den Trend fort und lassen Fanherzen regelmäßig höher schlagen. Aber was ist dran an diesem Genre, das von vielen Kritikern noch immer als zweitklassig betrachtet wird? Elfen, Zwerge, Drachen: Fantasy-Romane boomen weiterlesen

Geschichte des Buches, Teil 7: Unterhaltungsliteratur – damals bis heute

Nachdem dank Gutenberg Bücher bezahlbar in großer Zahl gefertigt werden konnten, entwickelte sich der Buchmarkt rasant und es wurde zunehmend auch Unterhaltungsliteratur verbreitet. Es konnte sich ein immer größeres Lesepublikum Bücher leisten, und dieses Publikum wollte mehr als nur die Bibel und wissenschaftliche Abhandlungen lesen. Der Roman wurde geboren. Geschichte des Buches, Teil 7: Unterhaltungsliteratur – damals bis heute weiterlesen

Nichts gegen Fantasy! Der Eskapismus-Vorwurf

Eskapismus – gerade das Fantasy Genre muss immer wieder mit diesem Begriff kämpfen. Aber ist es wirklich nur eine Flucht vor dem Alltag, die Fantasy-Fans antreibt? Oder wird mit dem Eskapismus-Vorwurf nicht viel eher dem ganzen Genre Unrecht getan?

Eskapismus in der Literatur

Eskapismus bedeutet Realitäts- oder Wirklichkeitsflucht zugunsten einer imaginären schöneren Wirklichkeit. Problemen unserer realen Welt kann der Leser (oder Zuschauer) entkommen, indem er sich in eigene oder fremde Fantasien flüchtet. Eskapismus ist ein Begriff der Medienpsychologie, laut der Fantasy-Literatur wie eine Droge wirkt, die süchtig macht und Menschen verführt, ihre Bedürfnisse in Scheinwelten statt im realen Leben zu befriedigen.

Nichts gegen Fantasy! Der Eskapismus-Vorwurf weiterlesen

Jugendliteratur – Vielseitiges für junge Leser

Jugendliteratur ist kein Genre wie Krimi, Fantasy oder Science Fiction, sondern beschreibt so wie die Belletristik eine bestimmte Art von Büchern. Das Feld ist weit, denn Jugendliche sind anspruchsvolle Leser mit vielen Interessensgebieten.

Was ist Jugendliteratur?

Jugendliteratur beschreibt Literatur, die für Jugendliche zwischen etwa 12 und 18 Jahren geschrieben wurde. Wirklich entstanden ist diese Art der Literatur erst ab dem zweiten Weltkrieg, als Jugendliche als eigenes Zielpublikum entdeckt wurden. Zwar hat die britische Autorin Sarah Trimmer bereits 1802 von Jugendliteratur gesprochen und den Begriff bis heute geprägt, durchgesetzt hat sich diese Literaturgattung allerdings erst deutlich später. Vor dem zweiten Weltkrieg haben Jugendliche zwar bereits Bücher wie Robinson Crusoe, Oliver Twist, Emil und die Detektive oder Alice im Wunderland gelesen, aber die Anzahl der Bücher, die auch sie interessierten, war begrenzt.
Die Kategorie der Jugendliteratur umfasst viele Textformen von Romanen über Kurzgeschichten bis hin zu Theaterstücken und deckt viele Genres ab. Jugendliteratur – Vielseitiges für junge Leser weiterlesen

Belletristik – Schöne Literatur

Nur wenige andere Genres werden so kontrovers diskutiert wie dieses. Die Übersetzung lautet „schöne Literatur“, aber eine wirkliche Definition ist dies nicht. So gehen die Meinungen darüber, was denn nun in dieses Genre gehört und was nicht, noch immer auseinander.

Schöne Literatur?

Das Wort Belletristik stammt aus dem französischen und wird mit „schöne Literatur“ übersetzt und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Im späteren 18. Jahrhundert wurde damit der schöngeistige Teil der leichten Unterhaltungsliteratur bezeichnet und stellte den Gegenpart zur Fachliteratur dar. Schon sehr früh haftete der Belletristik etwas Abwertendes bei, da die Unterhaltungsliteratur als seicht und oberflächlich galt.

Belletristik – Schöne Literatur weiterlesen