Lohnt sich Social Media Marketing für Autoren?

Viele Autoren stehen dem Thema Social Media Marketing für ihre Bücher skeptisch gegenüber. Die einen, weil sie nicht so viel Zeit in das Marketing investieren wollen, einige, weil sie sich nicht in den verschiedenen Netzwerken registrieren wollen, und wieder andere, weil sie überzeugt sind, dass Social Media Marketing keinen Nutzen für sie hat.
Deshalb will ich in diesem Artikel eine Antwort auf die Frage geben, ob Social Media für Autoren überhaupt Sinn macht, und was genau ein Autor von Social Media Marketing erwarten kann.

Sinnvoll oder nicht?

Wären wir von Liber Laetitia nicht überzeugt davon, dass Social Media sinnvoll für Autoren ist, hätten wir natürlich dieses Projekt nicht ins Leben gerufen.
Social Media ist natürlich kein Wundermittel, das einen sofort auf den ersten Platz der Bestseller-Liste bringt. Ein solches Mittel existiert nicht. Wer mit unrealistischen Vorstellungen an das Marketing herangeht, wird mit ziemlicher Sicherheit eine Enttäuschung erleben.
Social Media bietet Dir allerdings eine sehr gute Möglichkeit, Dich selbst und Deine Bücher bekannter zu machen und dafür zu sorgen, dass mehr Internetnutzer Dich kennen. Die verschiedenen sozialen Netzwerke bieten Dir eine breite Palette an Möglichkeiten, mit Lesern in Kontakt zu treten und Dich dort als Autor zu etablieren. Auf diese Weise wird dann mittel- und langfristig die Zahl Deiner verkauften Bücher steigen.

Die Notwendigkeit, aufzufallen

Da es heutzutage jedem möglich ist, ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen, ohne den Weg über einen Verlag gehen zu müssen, gibt es gerade auf dem eBook-Markt eine unüberschaubare Menge an Veröffentlichungen, zu der jeden Tag weitere dazukommen. Wer da keine Werbung für sich macht oder wirklich verdammt großes Glück hat, wird kaum wahrgenommen.

Die meisten Internetnutzer informieren sich heutzutage online, ehe sie ein Produkt kaufen. Ergibt eine Suche bei Google, dass ein Autor eine Präsenz in sozialen Netzwerken hat oder Blogartikel schreibt, erhält dieser Autor mehr Aufmerksamkeit, und seine Bücher werden eher gekauft, als wenn man sie ausschließlich bei Amazon finden würde.
Der Grund dafür ist einfach: Ein Autor, der z.B. Blogartikel schreibt, ist als Mensch selbst dann wesentlich greifbarer, wenn er unter einem Pseudonym schreibt, als der abstrakte Name auf einem Buchcover.

Social Media wirkt mittel- und langfristig

Wenn Du Social Media Marketing für Deine Bücher nutzen willst ist es wichtig, dass Du weißt, dass Social Media nicht kurzfristig wirkt. Die positiven Effekte stellen sich erst mittel- und langfristig ein. Eine Leserschaft muss sich erst bilden und wachsen. So, wie auch ein gutes Buch nicht von heute auf morgen entsteht, braucht auch ein erfolgreicher Social Media-Auftritt Zeit um Fuß zu fassen. Dafür ist eine solche Fangemeinde aber auch sehr wertvoll für Dich als Autor, da sie Dich weiterempfehlen.

Fazit: Social Media Marketing ist sinnvoll

Ein gut geplanter Social Media-Auftritt wird Dir als Autor helfen, eine Leserschaft aufzubauen, die Dich und Deine Bücher weiterempfehlen wird. Dadurch, dass Du Dich präsentierst und als Person in Erscheinung trittst, weckst Du mehr Interesse an Deinen Büchern.
Auf Liber Laetitia helfen wir Dir dabei, eine solche Leserschaft aufzubauen und in verschiedenen sozialen Netzwerken bekannter zu werden.

Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.

Letzte Artikel von Frauke Bitomsky (Alle anzeigen)

Über Frauke Bitomsky

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.