Noch mehr Scrivener-Funktionen

In unserem Scrivener-Leitfaden haben wir bereits einige Scrivener-Funktionen vorgestellt und erklärt. Aber Scrivener wäre nicht Scrivener, wenn das schon alles wäre. Ehe wir uns im nächsten und letzten Teil des Leitfadens um das Exportieren des fertigen Werkes kümmern, geht es heute um diese Scrivener-Funktionen: Der gesplittete Bildschirm, das Anlegen von Sammlungen sowie der Wordcount und die verschiedenen Textstatistiken. Außerdem erklären wir, wie Du einen verlorenen Lizenzschlüssel wiederbekommst.

Lizenzschlüssel weg? Kein Problem

Scrivener Registrierung mit dem Lizenzschlüssel 02Wenn Du Scrivener neu oder auf einem zweiten Rechner installieren willst, brauchst Du den Lizenzschlüssel. Nicht immer schreibt man sich diese Zahlenfolgen auf, so dass man am Ende dumm da steht. Bei Scrivener ist dies allerdings kein Problem, so lange Du noch weißt, mit welcher E-Mail Adresse Du den Lizenzschlüssel ursprünglich gekauft hast. Wie genau Du vorgehen musst, um den Lizenzschlüssel wiederzubekommen erklären wir hier.

Gesplitteter Bildschirm

Falls Du das Problem kennst, an einer Stelle Deines Textes zu arbeiten, aber gleichzeitig etwas an einer anderen Stelle nachlesen oder Referenzen verwenden zu müssen, gibt es unter den Scrivener-Funktionen eine, die Dir helfen wird: Der gesplittete Bildschirm.

Dabei wird der Schreibbereich horizontal oder vertikal geteilt, so dass Du in einem Fenster Deinen aktuellen Text hast, an dem Du arbeitest, während Du im anderen Fenster andere Texte oder Referenzen öffnen kannst.

Sammlungen anlegen

Eine Sammlung ist eine der Scrivener-Funktionen, mit der Du verschiedene Textdokumente Deines Schreibprojekts zusammenfassen kannst. Innerhalb der Sammlung kannst Du die Reihenfolge dieser Texte verändern und so z.B. mit der Reihenfolge von Szenen experimentieren. In Deinem “echten” Projekt bleibt die Reihenfolge dabei unverändert. Auch projektweite Suchen werden als Sammlung angezeigt und können gespeichert werden.

Nützliche Scrivener-Funktionen: Wordcount und Statistik

Scriveners ProjektstatistikEs ist oft nützlich, zu wissen, wie viele Worte ein Text enthält oder wie viel man bereits geschrieben hat. Dafür gibt es mehrere Scrivener-Funktionen, die Dir genau das sagen.

Bei Scrivener kannst Du ein Ziel festlegen, wie viele Worte Dein Text mindestens enthalten soll, oder ein Tagessoll ansetzen. Du siehst, wie viele Worte von diesem Soll Du bereits geschrieben hast, wie oft welches Wort in einem Text vorkommt und auch, wie viele Seiten Dein Text z.B. in einem Taschenbuch einnehmen würde. Kurzum: Stöbere einmal in diesen Scrivener-Funktionen und probiere die Textstatistiken aus!

Über

Frauke Bitomsky ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.