Mein Lieblingsbuch: „Das zehnte Königreich“ von Kathryn Wesley

 

„Das zehnte Königreich“ von Kathryn Wesley ist das Lieblingsbuch von Anika Dorfner, von  dem sie uns heute erzählen will.

Anika Dorfners Lieblingsbuch: Das zehnte Königreich

Märchen! Wer liebt sie nicht?

In „Das zehnte Königreich“ geht es um eben jene. Um alle Helden, Prinzessinnen und Schurken die man noch aus seiner Kindheit kennt. Es geht um Angst und Feigheit, aber auch um Mut und die Kraft, über seinen eigenen Schatten zu springen.

Mein Lieblingsbuch: "Das zehnte Königreich" von Kathryn WesleyVirginia ist eine ganz normale junge Frau, die mit ihrem Vater Tony zusammen in einem Apartment am Rande des Central Parks lebt. Tony ist dort Hausmeister und wird vom Vermieter behandelt wie ein Sklave. Nichts wünscht er sich sehnlicher, als einmal reich zu sein.

Virginia geht es ebenso, die kleine Kellnerin träumt sich jeden Tag in eine andere Welt hinein.

 

Und schnell wird ihr Wunsch wahr. Durch eine Verkettung von Ereignissen landen sie und ihr Vater im magischen Königreich, in dem Bohnenstangen wachsen und der Trollkönig mit Hilfe der bösen Stiefmutter versucht, das Volk zu unterjochen.

Sie verwandelt den Kronprinzen Wendell, der der Enkel von Schneewitchen ist, in einen Golden Retriever, nur knapp kann dieser fliehen.

Mithilfe von Wolf, einem Werwolf, den sie aus dem Schneewitchen-Gedächtnis-Gefängnis befreit, versucht die hinterhältige Frau, ihn zu fangen.

Nun könnten böse Zungen behaupten, das es sich um einen schnulzigen Liebesroman handelt, doch das ist nur zum Teil richtig.

Während Virginia lernt, sich selbst zu erkennen und nicht immer nur das arme Mauerblümchen zu sein, ihr Vater bemerkt, was der wahre Wert des Lebens ist und Wolf versucht, ein guter „Mensch“ zu werden, begegnen sie allen möglichen verrückten und wundersamen Wesen der Märchenwelt.

Mein Lieblingsbuch: "Das zehnte Königreich" von Kathryn Wesley

Es ist wunderbar, den Figuren bei ihrer Veränderung zuzusehen. Zu lesen, wie sie wachsen und zu erkennen, dass sie nicht nur eindimensionale Buchstaben auf einem Blatt Papier sind.

„Das zehnte Königreich“ beschränkt sich nicht nur darauf, seine Helden zu feiern oder leiden zu lassen. Es erzählt von der zauberhaften Welt der Märchen und lässt sie mit Charme und Witz, aber auch mit Ernsthaftigkeit lebendig werden.

An jeder Ecke wartet eine neue Figur die einem vertraut scheint, und doch wird man immer wieder überrascht.

Wer also Märchen liebt und gern einmal wieder jung sein möchte, sollte dieses Buch zur Hand nehmen, und eine gute Tasse Tee.

photo credit: Reading by Mark Probst via photopin cc


Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.
Stefanie Norden

Über Stefanie Norden

Stefanie Norden ist Teil des Teams von Liber Laetitia. Wir zeigen Autoren, wie sie sich und ihre Bücher effektiv, zeitsparend und rechtssicher im Social Web präsentieren können.